- 09.09.2018 19:39

Deutsche Ringtennismeisterschaften in Karben

Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts.

1. Walter Amon (Landesfachwart HTV)
2. Axel Runkel (Vorsitzender TK Ringtennis DTB)
3. Ulrich Bick (Abteilungsleiter Turnspiele TGK)
4. Norbert Kartmann (HTV-Präsident)
5. Martin Menn (Vorsitzender TGK)
6. Jürgen Vorwerk (Abteilungsleiter Finanzen TGK)
7. Hendrik Freitag (Bundesjugendvertreter RT)

 

Fünf Wochen nach ihrem Triumph bei den Weltmeisterschaften in Minsk waren Nicole Brose (TV Heddesdorf) und Fabian Ziegler (ESG Karlsruhe) am Samstag auch bei den Deutschen Meisterschaften in Karben nicht zu schlagen und verteidigten ihre Titel im Einzel. Beide holten jeweils auch noch ein zweites Mal Gold im alternierenden Doppel nach WTF-System, Nicole Brose zusammen Raba Marquardt und Fabian Ziegler gemeinsam mit Bundestrainer Jürgen Öttel. Das Team Ziegler/Öttel gewann am letzten Wettkampftag zudem im klassischen Doppel, und Brose/Marquardt wurden in dieser Disziplin Zweite. Zwei Goldmedaillen erspielte sich Henrike Jansen vom Gastgeber TG Groß-Karben. Sie siegte im Einzel der Jugend 11–14 und zusammen mit ihrem Vereinskameraden Carl Seelisch im Mixed dieser Altersgruppe. Und das war noch nicht alles. Im Alternierenden wie im klassischen Doppel reichte es für sie zusammen mit Sarah Engelken außerdem jeweils zu einer Silbermedaille. Oliver Elsner und Jonas Kruse sorgten im Doppel der Jugend 15–18 für das dritte Karbener Gold.

Carl Seelisch stand zwei weitere Male auf dem Siegertreppchen: im Einzel seiner Altersklasse als Dritter und zusammen mit Hannes Bertelsmann im männlichen Doppel WTF-System als Zweiter. In dieser Disziplin ging der dritte Platz an Vincent Grunenberg und Malte Jansen von der TG, und Jannek Breiksch und Amon Steinert landeten auf Platz sechs. Eine weitere Silbermedaille für die Gastgeber holten Nicola Elsner und DM-Organisator Ulrich Bick im Mixed der über 50-Jährigen. Ihre zweite Silbermedaille gewann Nicola Elsner, im Einzel am Ende auf Platz drei, zusammen mit Sabine Jansen im Doppel 40. Die ganze Klasse seiner älteren Kollegen aus der Nationalmannschaft bekam der Karbener Teamweltmeister Hendrik Freitag zu spüren. Nach hartem Kampf unterlag er im Viertelfinale des Herreneinzels dem späteren Dritten Alexej Ermak knapp mit 33:36 und musste sich am Ende mit Platz sechs begnügen. Das war auch die Platzierung von Vincent Grunenberg im Einzel der Jugend 11–14 und von Ulrich Bick im Einzel 50. Stark zeigte sich der Karbener Nachwuchs nicht zuletzt im Doppel der männlichen Jugend 11–14: auf Platz drei Daniel Jeddi Gonzalez und Malte Jansen, auf Platz vier Hannes Bertelsmann und Carl Seelisch und auf Platz fünf Jannek Breiksch und Amon Steinert.

Jenseits der sportlichen Erfolge bewährte sich die TG Groß-Karben bei dieser Veranstaltung von Freitag bis Sonntag auch wieder als wohl organisierter Gastgeber. Hilfreiche Geister aus allen Abteilungen des Vereins sorgten nicht nur für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe, sondern auch der Rahmenveranstaltungen, also des Empfangs und der Ehrung der Weltmeister von Minsk am Freitagabend mit Staatsministerin Lucia Puttrich – in Vertretung des Schirmherrn Ministerpräsident Volker Bouffier – und Karbens Bürgermeister Guido Rahn sowie der „Players Night“ am Samstag.

Der Präsident des Hessischen Turnverbands, Landtagspräsident Norbert Kartmann, der am Sonntag zusammen mit Hendrik Freitag bzw. dem künftigen Bundestrainer Timo Hufnagel und dem TG-Vorsitzenden Martin Menn die Siegerehrungen vornahm, zeigte sich denn auch nach Abschluss der Wettkämpfe am Sonntagmittag beeindruckt von der Atmosphäre im Stadion an der Waldhohl und den Leistungen der Sportler. Nach den Siegerehrungen bedankte sich Organisator Ulrich Bick noch einmal bei seiner Ringtennisgruppe und allen Helfern aus dem Verein. Dann erklärte der Vorsitzende des Technischen Komitees Ringtennis Axel Runkel die Meisterschaften für beendet, nicht ohne seinerseits den Gastgebern für drei tolle Tage in Karben zu danken. Und selbst das Karbener Wetter spielte die meiste Zeit mit, am Samstag und Sonntag mit blauem Himmel und Sonnenschein.